Archiv für August 2011

Weitere Repression nach Kreuze-Marsch im letzten Herbst

In letzter Zeit haben wieder einige Leute Strafbefehle o.ä. im Bezug zum „1000-Kreuze-Marsch“ im Oktober 2010 bekommen.
Wer so ein Schreiben bekommt sollte umgehend Widerspruch dagegen einlegen und sich mit uns oder der Roten Hilfe München in Verbindung setzen.

Offenes Treffen

Jeden 1sten Dienstag
20 Uhr
im Kafe Marat

Das asab_m ist eine autonome queer-feministische Gruppe. Wir setzen uns in Theorie und Praxis kritisch mit (Hetero-)Sexismus und Patriarchat auseinander.
Dazu lesen, diskutieren und schreiben wir Texte. Wir veranstalten Workshops, öffentliche Vorträge und Diskussionen. Außerdem bereiten wir Aktionen und Demonstrationen vor und beteiligen uns an Bündnissen mit anderen Gruppen.
Dabei ging bisher es u.a. um die Themen ‚Recht auf Abtreibung‘ und ‚Definitionsmacht‘ – unser Ziel ist eine antisexistische Praxis.

Wenn dich das interessiert, dann komm vorbei.
Die Treffen sind offen für alle und du brauchst nicht „20 Semester Feminismus studiert“ haben um mitreden zu können.