Still ♥‘ing Feminism

Still loving Feminism

8. MÄRZ /// 20 UHR /// KAFE MARAT
KAFE+FILM ZUM INTERNATIONALEN FRAUENKAMPFTAG

12. MÄRZ /// 10.20 UHR /// HBF MÜNCHEN (GROSSE ANZEIGETAFEL)
ZUGTREFFPUNKT ZUR KÄMPFERISCHEN DEMONSTRATION ZUM FRAUENKAMPFTAG (NBG)
 

Still ♥‘ing Feminism

 
Der 8. März ist ein Ausdruck der Verbundenheit und Solidarität mit den Frauen auf der ganzen Welt, die an diesem Tag demonstrieren, feiern, streiken, sabotieren, tanzen.
Deshalb rufen wir dazu auf, am 12. März in Nürnberg gegen ein reaktionäres Frauenbild, gegen sexistische und sexualisierte Gewalt, gegen wirtschaftliche und gesellschaftliche Diskriminierung, für einen freien Zugang zu Abtreibungen und für Selbstbestimmung auf allen Ebenen zu demonstrieren.

Bis dahin und noch weiter.

Mit patriarchalen und sexistischen Unterdrückungsverhältnissen sind wir immer und überall konfrontiert. Sie basieren auf der sozialen Konstruktion von zwei Geschlechtern und der daraus folgenden hierarchischen Kategorisierung von Menschen. Damit einher gehen entsprechende Rollenerwartungen an die Geschlechter, die sich gegenseitig begehren sollen und in der gesellschaftlichen Arbeitsteilung bestimmte Aufgaben zu erfüllen haben.
Dabei genießen diejenigen, die dem Bild der heterosexuellen, weißen Männlichkeit entsprechen, weitgehende Privilegien. Diese Verhältnisse produzieren Benachteiligungen und massive Ausschlüsse von allen, die nicht in dieses Bild passen.
Gegen diese Verhältnisse, die unsere Arbeit, unsere Beziehungen, unser Leben strukturieren, kämpfen wir solidarisch mit FrauenLesbenQueers, Flüchtlingen und Migrant_innen und allen emanzipatorischen Bewegungen für ein selbstbestimmtes Leben.

Jeder Tag ist Frauenkampftag!
Immer und überall!