Pro-Choice München 2010

Wie schon in den vergangenen Jahren planen die so genannten „Lebensschützer“ unter Federführung der Organisationen „Euro Pro Life“ auch 2010 wieder einen „Gebetsmarsch“ unter dem Motto „1000 Kreuze für das Leben“ in München, diesmal am Samstag, 30. Oktober.
Ihr Ziel ist es damit, die von der Frauenbewegung erkämpfte Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruchs zu delegitmieren und zu kriminalisieren.

In den vergangen beiden Jahren kam es zu vielfältigen, bunten und kreativen dezentral organisierten Aktionen gegen diese frauenfeindliche Propaganda. Den Gegenaktivist_innen gelang es, das Bild, das die fundamentalistischen Christen in der Öffentlichkeit darstellen wollten, gehörig durcheinander zu bringen. An diese Erfolg versprechende Tradition wollen wir auch in diesem Jahr anknüpfen. Wir halten es für wichtig, dass wir uns gemeinsam, laut, kreativ und kraftvoll den „Lebensschützern“ in den Weg stellen und deutlich machen, dass jede Frau immer und überall das Selbstbestimmungsrecht über ihren eigenen Körper hat, das ihr keine_r absprechen kann.

Deshalb laden wir alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen zum Vorbereitungstreffen der Aktionen für das Recht auf Schwangerschaftsabbruch und gegen den reaktionären Kreuzemarsch ein.

Sonntag, 19. September, 15 Uhr
Tröpferlbad/Kafe Marat
Thalkirchnerstraße 104/Aufgang 2


1 Antwort auf “Pro-Choice München 2010”


  1. 1 “Pro-Life” man wishes ‘pregnant’ Pro-Choice woman dead | My Health Bulletin - General Health Information Pingback am 13. September 2010 um 19:38 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.