Samstag: Antisexistischer Spaziergang

Um die Bewohner_innen des Westends auf das „Lebenszentrum“ (Westendstraße 78) der Fundi-Vereine „EuroProLife“ und „Helfer für Gottes kostbare Kinder“ und deren Machenschaften aufmerksam zu machen, wird es am Samstag einen Antisexistischen Spaziergang geben.

Treffpunkt ist um 11 Uhr am Georg-Freunddorfer-Platz.

Es besteht sicherlich auch Raum für kreative und lautstarke Aktionen.

Aktueller Anlass für den Spaziergang ist der 2 Wochen später am 24. Oktober stattfindende 1000-Kreuze-Marsch. Gegen diesen Aufzug der Fundis und für das Recht auf Abtreibung wird es eine Demonstration unter dem Motto MY BODY MY CHOICE geben.
Zeit, Ort und weitere Infos folgen noch. Schaut einfach öfter mal auf dieser Seite vorbei.

Ähnliches fand auch vor kurzem in Berlin statt. Dort sind dann auch ein paar Kreuze in der Spree gelandet.
Da nun langsam der Herbst anfängt, bekommt die Isar auch immer mehr Strömung.

Heute (Mittwoch) Abend und am Freitagabend wird es im Kafe Marat auch thematisch passende Filme und aktuelle Informationen geben.


1 Antwort auf “Samstag: Antisexistischer Spaziergang”


  1. 1 Perlen aus der Blogosphäre « Maedchenmannschaft Pingback am 10. Oktober 2009 um 15:05 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.