Archiv für Oktober 2009

Münster: Strafbefehle gegen Aktivist_innen

Bei einer Aktion gegen Abtreibungsgegner_innen wurden im März diesen Jahres in Münster mehr als die Hälfte der 200 Aktivist_innen festgenommen. Einige von diesen haben jetzt Strafbefehle über mehrere hundert Euro wegen „Versammlungssprengung“ erhalten.  Die Soligruppe hat einen Blog, auf dem neue Entwicklungen gepostet werden. Angesichts der hohen Beträge und der großen Anzahl an Betroffenen gibt es einen Spendenaufruf:

Schwarz-Rote-Hilfe Münster e.V.
Stichwort „14. März“
Konto-Nr. 282 052 468
BLZ 440 100 46
Postbank Dortmund

Quelle: no218nofundis

Viele +Punkte

Allophilia hat nochmal die wichtigsten Erfolgspunkte von Samstag zusammengefasst.

Fachgerecht entsorgt

Ein ausführlicher Bericht zu Samstag bei Luzi-M

Samstag Ladyfest Soli-Party

Samstag 22 Uhr

Nazis und Lebensschützer

In mehreren Presseberichten ist die Rede davon, dass eine „Unterwanderung durch Nazis“ nicht stattfand.
Sicherlich ist es korrekt festzustellen, dass bei weitem nicht mehr so viele Nazis mitliefen, wie im vergangenen Jahr. Eine größere Gruppe (erkennbarer) Nazis nahm allerdings an der Auftaktkundgebung des Kreuze-Marsches teil und mehrere bekannte Gesichter, wie z.B. Willi Wiener von der NPD liefen auch danach noch im Zug mit.

Zu den ideologischen Schnittstellen sei nochmal auf den Text des aida-Archivs vom vergangenen Jahr verwiesen.