Archiv für März 2009

Schablonen zum Sprühen

Nach vielfachen Anfragen haben wir nun die Motive der beliebten T-Shirts auch als Sprühschablonen zum Zimmerdekorieren o.ä. zum Download für euch. Die 3 Motive findet ihr in unserer neuen Download-Sektion.

So war das Wochenende

Am 14. und 15. März veranstalteten wir unser Antisexistisches Aktionswochenende, mit dem wir schon im Vorfeld auf recht große Resonanz gestoßen sind.
Einerseits war es erfreulich und motivierend zu sehen, wie sich Leute in verschiedenen Blogs darüber unterhielten, dass und wie sie dieses Wochenende nach München kommen wollten, andererseits zeigt das aber auch, wie rar solche Veranstaltungen sind. „Stargast“ unserer Veranstaltung war die Journalistin Sarah Diehl aus Berlin, die seit Jahren zum Thema Schwangerschaftsabbruch arbeitet. Unter anderem hat sie das Buch Deproduktion – Schwangerschaftsabbruch im internationalen Kontext? herausgegeben.
Am Freitag zeigten wir im Maxim-Kino ihren Film abortion democracy und den Dokumentarfilm The Coat Hanger Project.
Abortion democracy vergleicht die rechtliche Situation im Bezug auf Schwangerschaftsabbrüche in Polen und Südafrika und deren Auswirkung auf den Alltag von Frauen in den beiden Ländern.
The Coat Hanger Project beschäftigt sich mit dem gegenwärtigen Stand der Pro-Choice Bewegung in den USA und ihren verschiedenen Strömungen.
Am Samstag Nachmittag schloss Sarah Diehl an den vorherigen Abend thematisch mit einem Vortrag über Abtreibungsgegner und ihre Arbeitsmethoden an. Der Vortrag orientierte sich an Manipulative Hilfsangebote im Internet von Allison Williams aus dem bereits erwähnten Deproduktion-Buch. Durch den Vortrag wurde einmal mehr klar, was für eine starke Lobby die Abtreibungsgegner bilden und wie gefährlich sie werden können. Ihr Spektrum reicht von selbstgerecht agierenden Einzelpersonen bis hin zu Vereinigungen, die Einfluss auf Gesetzgebungsverfahren haben, wie aktuell der Versuch der Aushöhlung des §218 verdeutlicht.
Für den lockeren Teil des Wochenendes konnten wir im Anschluss an den Vortrag mehrere Bands und DJs dafür gewinnen, für Soli zu performen. Dafür wollen wir uns nochmal ausdrücklich bedanken bei Beißpony, Quadrapong, Jayne Wayne & the Pink Popes, DJane Sümüklü, DJ Migumatix.
Die Party ging mit sehr guter Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Dabei hatten wir und unsere Gäste nicht nur das erfolgreiche Wochenende zu feiern, sondern freuten uns auch sehr über die Nachricht von der erfolgreichen Blockade des 1000-Kreuze-Marsches in Münster.